Physiotherapie

Physiotherapie für den Hund?

Bereits vor 4000 Jahren gab es die ersten physiotherapeutischen Behandlungen beim Menschen.

In der heutigen Zeit erfreut sich diese Therapieform immer höherer Beliebtheit. Bei der Volkskrankheit Rückenschmerzen, degenerativen Gelenkserkrankungen, wie z.B. Arthrose, nach Operationen oder auch einfach mal zur Entspannung ist der Physiotherapeut die erste Adresse.

Was in unseren Nachbarländern und Amerika schon seit vielen Jahren erfolgreich praktiziert wird, ist auch in Deutschland langsam auf dem Vormarsch.

Durch eine hundephysiotherapeutische Behandlung kann man dem Hund viel Gutes tun. So haben auch Hunde Rücken- und Gelenkschmerzen und Verspannungen.
Solche Schmerzen können dem Hund in seiner Lebensqualität erheblich einschränken und auch manch aggresives Verhalten wird dadurch provoziert (oder freuen sie sich, wenn Ihnen jemand auf den Rücken haut, obwohl Sie sich eh kaum bewegen können?).

Ein Besuch beim Hundephysiotherapeut ersetzt jedoch nie den Gang zum Tierarzt!

 

Behandlungsablauf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.