Hunde im Winter

So, nun gibts endlich mal wieder eine Aktualisierung der Homepage, wird ja auch wirklich Zeit!

Der Winter naht, die Temperaturen sind nahe dem Gefrierpunkt. Zeit um mal wieder etwas über Hundemäntel und die Sicherheit von Mensch und Hund zu schreiben.

Mantel oder nicht?
Dieses ist nicht allgemeingültig zu klären! Hunde mit nacktem Bauch, wenig, kaum oder gar keiner Unterwolle finden meist den Winter nicht so prickelnd. Als ewige Frostbeule kann ich das absolut nachvollziehen und auch ich ziehe mich deswegen warm an, bevor ich rausgehe.
Wenn der Hund beim Gassi, trotz Bewegung friert, sollte man über einen Mantel nachdenken. Diese gibts in den unterschiedlichsten Farben und Variationen, so dass für jeden etwas dabei ist. Ein weiterer Unterschied ist, dass die Mäntel natürlich unterschiedlich warm halten. So kann man z.B. einen Mantel nehmen, den man den Hund bei ca. 0°C anzieht und einen, wenn es wirklich knackig kalt ist.
Sollte Ihr Hund jedoch sich draußen zügig bewegen, noch bei Minustemperaturen begeistert durch den Garten toben, sich im Schnee wälzen und sowieso nicht so der Sonnenanbeter sein, dann braucht man vermutlich den Mantel eher nicht. 🙂

Hunde, die in den Trainingspausen im Auto geparkt werden, müssen nochmals gesondert angeschaut werden. Selbst Hunde, die nicht so schnell frieren, können hier evtl. einen Mantel benötigen, da sie sich im Auto meist nicht so weitläufig bewegen können und daher auskühlen können. Bitte ab und zu mal nach dem Hund schauen und dafür sorgen, dass der Hund in der Trainingspause nicht auskühlt!

Sicherheit im Dunkeln!

Spätestens seit der Umstellung zur Winterzeit kommt man kaum noch herum, dass man immer wieder in der Dunkelheit spazieren gehen muss. Seit einiger Zeit gibt es eine riesige Fülle an Auswahl zu Leuchthalsbändern in allen Variationen und vielen Farben, kleine Leuchten fürs Halsband oder Geschirr und vieles mehr. Die Preise variieren ebenso wie die Qualität und Leuchtdauer der einzelnen Produkte, daher ist es ratsam sich vorher zu informieren.
Neben den Leuchtprodukten kann auch eine Sicherheitsweste bei Mensch und Hund dafür sorgen, dass man vor allem im städtischen Bereich rechtzeitig gesehen wird und sich auch Auto- und Fahrradfahrer rechtzeitig auf uns Hundehalter einstellen können und so das Unfallrisiko noch etwas minimiert wird.

Kommt alle gut durch den Winter! Natürlich ist diese meist eher trainigsärmere Zeit hervorragend dazu geeignet den Hund mal durchchecken zu lassen, so dass die nächste Sportsaison kommen kann, bzw. für alle Nicht-Hundesportler der nächsten Toberunde auf der Wiese nichts im Wege steht.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar